Naturheilpraxis
Sieglinde Küßner

Biologische Krebstherapie

Die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. beschreibt die Biologische Krebstherapie wie folgt*:

In der Krebsmedizin gibt es zwei unterschiedliche Therapiekonzepte, die sich zum Wohle des Patienten ergänzen sollten: Die so genannten Tumor zerstörenden Behandlungen sind dazu da, möglichst schnell viele Krebszellen zu beseitigen. Sie alle zu zerstören, gelingt meist nicht. In diesen Bereich gehören z. B. die Operation, die Bestrahlung und die Chemotherapie.

Die biologischen Behandlungen wirken indirekt über verschiedene Regulationssysteme des Organismus auf den Tumor.
Das Konzept der biologischen Begleitbehandlung stützt sich auf vier Säulen:

  • Psychische Stabilisierung
  • Körperliche Aktivierung
  • Stoffwechsel-Regulation
  • Immun-Stimulierung

Die körpereigenen Abwehrkräfte lassen sich wieder herstellen und stärken. Nebenwirkungen und Folgeschäden aggressiver Therapien (Chemotherapie, Bestrahlung) können gemildert werden. Rückfällen lässt sich vorbeugen, und die Heilungschancen erhöhen sich.
Zusammen gefasst geht es um:

  • Prävention (Erhalt des Gesundheitszustandes)
  • Rezidivprophylaxe (Maßnahmen, die das Wiederauftreten einer Krankheit verhindern sollen)
  • Begleitung bei Chemotherapien und Bestrahlungen
  • Verbesserung der Lebensqualität

Die Lebensqualität bleibt erhalten oder wird verbessert.

Die biologische Krebstherapie in meiner Praxis ist ein ganzheitliches Konzept und ich möchte dabei Wegbegleiter, Ratgeber und Therapeut sein.

Das Therapieangebot

Je nach Krankheitssituation eines Menschen kommen die unterschiedlichsten Therapieformen zum Einsatz.
Zu Beginn einer jeden Therapie ist mir eine ausführliche Blut- und Stuhlanalyse sehr wichtig. Dabei erhebt man einen Immunstatus, eine Mikronährstoffanalyse und überprüft, ob die natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) auf die geplante Therapie ansprechen. Aus den Ergebnissen kann man dann einen individuellen Therapieplan erstellen, der sehr effektiv ist und sehr schnell eine spürbare Verbesserung der Allgemeinsituation bringt.

Beispielhaft sei hier beschrieben:

Die Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie
bei starkem Vitamin–C–Mangel

Der Vitamin – C – Bedarf kann stark erhöht sein bei:

  • Akuten und chronischen Infekten
  • Stress/psychischer Überlastung
  • Muskel- und Knochenschmerzen
  • Entzündliche Erkrankungen
  • Operativen Eingriffen
  • Rauchern
  • Allergien

* Zusammenfassend zitiert aus Wege zur Gesundheit, Herausgeber: Gesellschaft für biolog. Krebsabwehr, Juni 2008

Aufgrund der Corona-Situation ist meine Praxis vorübergehend geschlossen.
Wiedereröffnung ist am Montag, 20.04.2020
Ich freue mich auf Sie!